Baerler Str. 96 • 47495 Rheinberg-Vierbaum • Tel. 02844-2458 • Fax: 02844-1327 • Mo-Sa ab 17:00 Uhr • So ab 10:00 Uhr

Facebook
Unsere Sponsoren:

Logo Stadt Rheinberg
Sparkasse am Niederrhein

bluesnews
Terrazoo Rheinberg
 

Veranstaltung Detailansicht

Titel: Anja Lerch • Solo • Erstes CD-Release-Konzert!
Startdatum: Freitag, 29.06.18
Startzeit: 20:00 Uhr
Organisator: Kulturinitiative Schwarzer Adler e.V.
Ort: Schwarzer Adler
Beschreibung: 

Freitag, 29.06.2018 um 20:00 Uhr Konzert mit Anja Lerch Solo: »Hommage«
                        special guest: Anja Schröder / Cello

 Seit 30 Jahren als Sängerin unterwegs (WDR Rockpalast, Voice of Germany, Clubs und Open Air Auftritte - bis Russland) Seit über 10 Jahren erfolgreiche Frontfrau und Pionierin der Mitsingkonzerte (Anjas Singabend) seit -fast- 50 Jahren als Frau auf dieser Erde - da kommt so einiges zusammen...
Geschichten aus ihrem Leben singt sie á la Aretha als Blues, oder als Rock- Hymne für starke Frauen, Pop, gefühlvolle Balladen oder zum nachdenken anregende Singer-/Songwriter Songs, bis hin zu Göttinnen Songs, die an die Mystik einer Kate Bush erinnern.
Dabei begleitet sie sich am Klavier, singt zum vorproduzierten Halbplayback oder geht an der Loop station zurück zu ihren Wurzeln mit einer Jimi Hendrix Collage und moderiert wie gewohnt locker und spontan mit ´Ruhrpottcharme´ durch den Abend: Zeit für ein Statement und eine `HOMMAGE` (Titel ihres aktuellen Doppelalbums)

Zitate begeisterter Zuhörer/innen und der Presse reichen von ´kraftvoll, zauberhaft, wunderbare Songs...zum entspannen, mitsingen, tanzen und einfach nur genießen´, ´eine vielseitige und engagierte, großartige Künstlerin, die jedes Wort genauso meint´, ´außergewöhnlich und außergewöhnlich vielseitig´, ´deutsche und englische Texte, die anregen zum nachdenken, sich selber wieder finden oder trösten und immer wieder mit positiver Energie´, bis ´die Mischung aus Bühnenpräsenz, musikalischer Virtuosität und Seelentiefe wirkte umwerfend´.
 Heute ist als ´special guest´Anja Schröder (Cello) von den Duisburger Sinfonikern mit dabei.


Wie eine Elfe aus dem Zauberreich
von Thomas Becker, 09.05.2018, WAZ Duisburg

Als Pop-Art-Ikone mit buntem Blumenkranz im Haar präsentiert sich die Duisburger Sängerin Anja Lerch auf dem Cover ihrer neuen Doppel-CD „Hommage“ wie eine Elfe aus dem Zauberreich.
Die seit vielen Jahren in der Duisburger Rock- und Songwriter-Szene populäre Musikerin hat auf der ersten CD neun Titel mit Begleitmusikern wie dem Jazz-Gitarristen Frank Sichmann veröffentlicht und auf der zweiten CD sind es dann acht Stücke, mit denen die in Neudorfer Uni-Nachbarschaft lebende Anja Lerch sich auch sehr überzeugend solistisch in der hohen Kunst des Singer- und Songwriters übt. Während die meisten ihrer Kollegen die Songs berühmter Pop-Stars covern, setzt die immer wieder in ihren Konzerten („Anjas Singabende“ im Steinhof) zum Mitsingen einladende Künstlerin auf markante Eigenkompositionen, die schon mal nach Joni Mitchell, Kate Bush oder Rebekka Bakken klingen, die letztlich aber Werke aus der Feder von Anja Lerch sind.
Mit feinem Timbre, aber auch als rauchig singende Rock-Lady ist diese Sammlung mit eigenen Werken ein Festival des ungekünstelten und technisch nicht hochgejubelten Gesangs.
Mit ihrem Titel „Hommage“ widmet die Komponistin, die unter anderem auch schon mit der Bröselmaschine und Helge Schneider auftrat, ihre Songs den Frauen. Im fantasievoll und ansprechend gestalteten Cover findet sich unter dem Titel „Pionierinnen“ eine umfangreiche Liste mit klein gedruckten Frauennamen, darunter die Pianistin Clara Serkin, die Affenforscherin Jane Goodall und die Journalistin Carmen Thomas, um nur einige zu nennen.
Wer eine scharfe Brille hat, der findet in dieser Aufzählung ganz viel weibliche Prominenz. Ansonsten bleibt es ihren Zuhörern überlassen, welches der zahlreichen neuen Lieder zum persönlichen Lieblingslied taugt. Wer auf „La Luna“ setzt, der steht mit seiner Wahl aber auf keinen Fall alleine.

 

Tickets bestellen?

Bild: